0
Eine junge Frau aus Gütersloh wurde umgebracht. Gerichtsmedizinerin Jana Kroll (Anja Antonowicz, l.) setzt Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagracik) ins Bild. - © NDR/Christine Schroeder
Eine junge Frau aus Gütersloh wurde umgebracht. Gerichtsmedizinerin Jana Kroll (Anja Antonowicz, l.) setzt Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagracik) ins Bild. | © NDR/Christine Schroeder

Tatort-Kritik Borowski ermittelt: Über die Angst der weißen Männer

Zum Weltfrauentag zeigt das Erste am 7. März um 20.15 Uhr einen Tatort aus Kiel, in dem das Ermittlerduo nach einem Mord auf eine Gruppe frauenhassender Männer stößt. Lohnt sich das Einschalten?

Jemima Wittig
07.03.2021 | Stand 08.04.2021, 17:37 Uhr |

Gütersloh. Eine junge Frau aus Gütersloh wird tot aufgefunden. Ihre misshandelte Leiche liegt auf einer Brachfläche in der Nähe einer Nachtklubs in Kiel. Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik) können mithilfe der Überwachungskameras des Klubs schnell Mario Lohse (Joseph Bundschuh) als Verdächtigen ausmachen und nehmen ihn fest. So schnell wäre die Geschichte zuende erzählt, wäre da nicht der Internetverlauf des jungen Mannes und eine in den Boden getrampelte "14" am Tatort, die die Tat in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen und die Ermittler in eine wenig bekannte aber gefährliche Szene hineinziehen.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren