Dreharbeiten: Günter Lamprecht (li.) als Franz Biberkopf mit Elisabeth Trissenaar und Regisseur Rainer Werner Fassbinder in dessen TV-Filmepos von 1980. - © Verwendung weltweit
Dreharbeiten: Günter Lamprecht (li.) als Franz Biberkopf mit Elisabeth Trissenaar und Regisseur Rainer Werner Fassbinder in dessen TV-Filmepos von 1980. | © Verwendung weltweit

NW Plus Logo Großprojekt Großer Aufschlag: „Berlin Alexanderplatz“ wird in Bielefeld zur Oper

Theater Bielefeld trumpft in der Spielzeit 2021/22 mit einer Opernfassung von Alfred Döblins Schlüsselwerk der Moderne auf. Rund 130 Akteure wirken spartenübergreifend mit, WDR/arte begleiten filmisch.

Heike Krüger

Bielefeld. Es ist ein großer Aufschlag, den die Verantwortlichen des Bielefelder Theaters via Hybridkonferenz gestern anzukündigen hatten: Alfred Döblins Roman „Berlin Alexanderplatz" – Schlüsselwerk der Moderne, mehrfach verfilmt, erst 2020 wieder und auf der diesjährigen Berlinale vorgestellt, Oberstufen-Lernstoff und zur Zeit seiner Erstveröffentlichung 1929 innovatives Großstadt-Panorama – soll in Bielefeld als Musikstück auf die Bühne kommen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group