0
Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt eine Ausstellung des Berliner Künstlers Julius von Bismarck. Unter dem Titel „Feuer mit Feuer" ist bis zum 24. Januar 2021 eine aus acht Skulpturen bestehende großräumige Installation zu sehen. - © epd
Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt eine Ausstellung des Berliner Künstlers Julius von Bismarck. Unter dem Titel „Feuer mit Feuer" ist bis zum 24. Januar 2021 eine aus acht Skulpturen bestehende großräumige Installation zu sehen. | © epd

Julius von Bismarck in Bonn Mit dem Künstler ins Feuer sehen

Julius von Bismarck war in Kalifornien mit Spezialtrupps in brennenden Wäldern unterwegs. Das Ergebnis ist eine Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle.

Christoph Driessen
16.09.2020 | Stand 16.09.2020, 19:36 Uhr

Bonn. Im Gesicht von Julius von Bismarck scheint sein Urururgroßonkel auf: Reichskanzler Otto von Bismarck. Oder bildet man sich das nur ein? Jedenfalls ist Julius von Bismarck eine Erscheinung, die sofort die Fantasie in Gang setzt. Mit seinem bis über die Brust reichenden Rauschebart erinnert er wahlweise an Waldgeist Rübezahl, Wickie-Papa Halvar oder Leonardo da Vinci. Kein schlechter Ausgangspunkt für einen Künstler. Jetzt hat der Wahlberliner im Alter von nur 36 Jahren eine eigene Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn.

realisiert durch evolver group