Autorin Birgitta M. Schulte hat ihr aktuelles Buch „Findungen" und Elisabeth Lakeberg (r.) ihr Bild ohne Titel zum Gespräch mit Stefan Brams, Kulturchef der NW, mitgebracht. - © Wolfgang Rudolf
Autorin Birgitta M. Schulte hat ihr aktuelles Buch „Findungen" und Elisabeth Lakeberg (r.) ihr Bild ohne Titel zum Gespräch mit Stefan Brams, Kulturchef der NW, mitgebracht. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Zukunft der Kultur „Mit Kunst zurück zur Nähe“

Mittagsgespräche im Holzhaus (11): Die Malerin Elisabeth Lakeberg und die Autorin Birgitta M. Schulte möchten Menschen ermutigen, selbst Kunstveranstalter zu werden

Stefan Brams

Bielefeld. Von Joseph Beuys stammt der viel zitierte Satz „Jeder Mensch ist ein Künstler". Die Malerin Elisabeth Lakeberg aus Oerlinghausen und die Autorin Birgitta M. Schulte aus Detmold haben einen ähnlichen Gedanken mit ins elfte Mittagsgespräch über die Zukunft der Kultur in OWL gebracht. Sie sagen im Holzhaus vor der Kunsthalle Bielefeld unisono: „Jeder sollte Kunstveranstalter werden." Es ist ein ungewöhnlicher Gedanke, den die beiden Freundinnen da äußern...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group