Das City Kino Wedding im Centre francais stammt aus den 1960er Jahren. - © Albert Warth
Das City Kino Wedding im Centre francais stammt aus den 1960er Jahren. | © Albert Warth

NW Plus Logo Kino und Corona Was Kinobetreiberin Anne Lakeberg zum Neustart Hoffnung gibt

Die 37-Jährige aus Oerlinghausen leitet ein Filmtheater im Berliner Wedding.

Anke Groenewold

Berlin/Oerlinghausen. Die Zwangspause in der Corona-Krise trifft die Kinos hart. Die ersten haben den Betrieb wieder aufgenommen, aber die Unsicherheit ist groß. Werden die Menschen in die Kinos strömen, oder sind sie vorsichtig und bleiben vorerst lieber zu Hause? Wie wird das sein, Filmgenuss unter Hygieneauflagen? Diese und viele andere Frage treiben derzeit auch Anne Lakeberg um. Die 37-Jährige aus Oerlinghausen betreibt seit 2014 das Programmkino "City Kino Wedding" im gleichnamigen Berliner Kiez: ein saniertes Kino aus den 60er Jahren im Centre Francais mit einem Saal und 218 Plätzen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group