0
Die einfühlsame Dokumentation von Hristiana Raykova (34) soll auch im rbb-Fernsehen ausgestrahlt werden.  - © Oliver Krato
Die einfühlsame Dokumentation von Hristiana Raykova (34) soll auch im rbb-Fernsehen ausgestrahlt werden.  | © Oliver Krato

Bielefeld Exklusive Vorstellung im Kamera-Kino: Berlinale-Erfolg für Bielefelderin

In Berlin feierte der Dokumentarfilm „Die Grube“ von Hristiana Raykova Premiere. Heute zeigt die junge Filmerin aus Bielefeld ihr Werk im Kamera-Kino. Die Berlinale fördert auch ihr nächstes Projekt, das ein sensibles Thema angeht.

Christine Panhorst
11.03.2020 | Stand 11.03.2020, 16:15 Uhr

Bielefeld. Es ist ein Bild, das eine geradezu monumentale Kraft entwickelt: Sechs Männer hocken nur mit einer Badehose bekleidet im flachen Wasser eines Betonbeckens mit algiggrünen Wänden. Auch ohne Tonspur meint man das laute Schweigen, das leise Plätschern zu hören – es ist ein atmosphärischer Vorgeschmack auf den Dokumentarfilm „Die Grube" der Bielefelderin Hristiana Raykova, die einen doppelten Berlinale-Erfolg feiern kann.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group