0
Ludwig van Beethoven wird am 17. Dezember nächsten Jahres 250 Jare alt.  - © picture alliance
Ludwig van Beethoven wird am 17. Dezember nächsten Jahres 250 Jare alt.  | © picture alliance

Vorschau auf 2020 Kultur satt im neuen Jahr

Die Grammys werden schon im Januar vergeben und die Oscars dieses Mal vor der Berlinale. Den „Tatort“ gibt es seit 50 Jahren. Tja, und dann wird Beethoven auch noch 250 Jahre alt.

Gregor Tholl
02.12.2019 | Stand 02.12.2019, 13:34 Uhr

Berlin. Auch 2020 hat in Sachen Kultur und Medien wieder viele Termine. Vorab: Europas Kulturhauptstädte 2020 sind zwei Hafenstädte: Rijeka in Kroatien und Galway in Irland. In Los Angeles soll endlich das Oscar-Museum eröffnen. Bonn und Wien stehen als Wirkungsstätten von Ludwig van Beethoven (1770-1827) im Jahr seines 250. Geburtstags im Rampenlicht. Was in den einzelnen Monaten ansteht:

Berlin. Auch 2020 hat in Sachen Kultur und Medien wieder viele Termine. Vorab: Europas Kulturhauptstädte 2020 sind zwei Hafenstädte: Rijeka in Kroatien und Galway in Irland. In Los Angeles soll endlich das Oscar-Museum eröffnen. Bonn und Wien stehen als Wirkungsstätten von Ludwig van Beethoven (1770-1827) im Jahr seines 250. Geburtstags im Rampenlicht. Was in den einzelnen Monaten ansteht: Januar Das Neujahrskonzert aus Wien stimmt auf 2020 ein - es dirigiert Andris Nelsons.In Bonn feiert am 1. Januar zum Auftakt des Beethovenjahres „Fidelio", die einzige Oper des Komponisten, unter der Regie von Volker Lösch Premiere. In Beverly Hills werden die Golden Globes verliehen (5. Januar/MEZ 6. Januar) - den Golden Globe fürs Lebenswerk (Cecil B. DeMille Award) bekommt Tom Hanks. Die Oscar-Nominierungen kommen zudem heraus (13. Januar). In Darmstadt gibt eine Jury das „Unwort des Jahres" bekannt (14. Januar). Der Grimme-Preis gibt seine Nominierungen bekannt (16. Januar). Das Filmfestival Max Ophüls Preis findet in Saarbrücken statt (20. bis 26. Januar). Die wichtigsten Musikpreise der Welt, die Grammy Awards, werden früher als bislang verliehen (26. Januar/MEZ 27.1.). Die 10er Auswahl für das Theatertreffen im Mai in Berlin wird am 28. Januar bekannt gegeben. Und nicht zu vergessen: Der Januar ist der Monat des RTL-Dschungelcamps („Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"). Februar Der Super Bowl 2020 - das Finale der amerikanischen National Football League (NFL) - ist für 2. Februar in Miami angekündigt. In der Halbzeitshow sollen Shakira und Jennifer Lopez auftreten. Früher als bislang steht der Höhepunkt der Filmpreis-Saison an: die Oscar-Verleihung (9. Februar/MEZ 10.2.) in Hollywood.Die Filmwelt schaut auf die Berlinale, die Internationalen Filmfestspiele Berlin (20. Februar bis 1. März).Es ist die erste Berlinale des neuen Leitungsduos - der Künstlerische Direktor ist Carlo Chatrian und die Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek. In Wien ist mal wieder Opernball (20. Februar). März Die Restaurant-Empfehlungen des „Guide Michelin Deutschland" werden am 3. März in Hamburg bekanntgegeben. Das Buch kommt am 6. März in den Handel. Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis werden am 11. März öffentlich. Leipzig wird mit seiner Buchmesse Mittelpunkt der lesenden Welt (12. bis 15. März). Im Beethoven-Jahr (250. Geburtstag) inszeniert Oscar-Preisträger Christoph Waltz die Oper „Fidelio (oder Die eheliche Liebe)" im Theater an der Wien (Premiere 16. März). In Berlin wird der deutsche Medienpreis Die Goldene Kamera zum 55. und letzten Mal im bisherigen Gala-Format vergeben (21. März). Die Grimme-Preis-Verleihung ist am 27. März. April Die renommierten Pulitzer-Preise werden verkündet. In Berlin ist die 70. Verleihung des Deutschen Filmpreises (Lola) für den 24. April terminiert. Mai Der Mai ist wie jedes Jahr der ESC-Monat - das Finale des Eurovision Song Contest geht in Rotterdam am 16. Mai über die Bühne (Halbfinals: 12. und 14. Mai). Das wohl wichtigste Filmfestival der Welt - das Festival de Cannes - findet vom 12. bis 23. Mai statt. In Berlin ist außerdem wieder Theatertreffen (1. bis 17. Mai). Und zudem beginnt in den Bayerischen Alpen das nur alle zehn Jahre stattfindende Passionstheater: die 42. Oberammergauer Passionsspiele gehen fast fünf Monate über die Bühne (16. Mai bis 4. Oktober). Juni Im Juni oder Juli werden voraussichtlich wieder die Preisträger des Georg-Büchner-Preises und des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels verkündet (Verleihung jeweils im Herbst). Der Deutsche Fernsehpreis wird am 6. Juni in Köln verliehen (RTL hat 2020 die Organisation übernommen). In den vergangenen Jahren hatte die Gala eher ein Schattendasein geführt und war im Januar über die Bühne gegangen. Die Broadway-Preise Tony Awards gehen in New York über die Bühne (7. Juni/MESZ 8. Juni). Die Kunstwelt versammelt sich bei der Art Basel (18. bis 21. Juni). Die Bad Hersfelder Festspiele beginnen (26. Juni bis 23. August). Außerdem ist Musikfestival-Monat - zum Beispiel mit Rock am Ring (5. bis 7. Juni), dem Glastonbury Festival (24. bis 28. Juni) oder Roskilde (27. Juni bis 4. Juli). Juli Es ist Festspielzeit - in Salzburg (18. Juli bis 30. August) steht ein Jubiläumsjahr an: 100 Jahre Salzburger Festspiele. Die aus Deutschland stammende Burgschauspielerin Caroline Peters verkörpert dabei an der Seite von Tobias Moretti die „Jedermann"-Buhlschaft. Bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth (25. Juli bis 30. August) soll es eine Neuinszenierung des Wagner-Hauptwerks „Der Ring des Nibelungen" geben, unter der musikalischen Leitung von Pietari Inkinen und inszeniert von Valentin Schwarz. In Worms gehen die Nibelungen-Festspiele vom 17. Juli bis 2. August über die Bühne. August Im Tessin versammelt sich die Filmwelt beim Festival del Film Locarno (5. bis 15. August). Außerdem stehen die MTV Video Music Awards in Newark bei New York an (24. August). September Das einflussreiche Filmfestival von Venedig sorgt wieder für Aufsehen (2. bis 12. September). Das Toronto International Film Festival (TIFF) läuft vom 5. bis 15. September. Die TV-Preise Emmy Awards (Sparte Prime Time) werden voraussichtlich am 13. oder 20. September vergeben. In Paris will der Verpackungskünstler Christo den Triumphbogen verhüllen (19. September bis 4. Oktober), wie 25 Jahre zuvor den Reichstag in Berlin. In München ist wieder Wiesn-Zeit (187. Münchner Oktoberfest vom 19. September bis 4. Oktober). Oktober Die Nobelpreisvergaben stehen in der ersten Monatshälfte an. Der Literaturnobelpreis wird meist am zweiten Donnerstag des Monats verkündet (das wäre dann der 8. Oktober). Bei der Frankfurter Buchmesse (14. bis 18. Oktober) ist Kanada Ehrengast. Der Deutsche Buchpreis wird verliehen (12. Oktober) und der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels überreicht (18. Oktober). Außerdem sind die Internationalen Hofer Filmtage (20. bis 25. Oktober). November Thomas Gottschalk, dessen 70. Geburtstag 2020 ansteht, soll ein einmaliges „Wetten, dass..?"-Revival im ZDF moderieren (7. November). Die MTV Europe Music Awards gehen diesmal in Stockholm über die Bühne (19. November). Am 29. November jährt sich zum 50. Mal die Ausstrahlung des ersten „Tatort"-Krimis (Titel damals: „Taxi nach Leipzig"). Der Büchner-Preis wird überreicht. Außerdem werden der Medienpreis Bambi, der Deutsche Theaterpreis Der Faust und die International Emmy Awards traditionell im November verliehen. Dezember Die Verleihung der 33. European Film Awards (Die Gala zum Europäischen Filmpreis) soll diesmal in Reykjavík (Island) stattfinden. Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) kürt außerdem wieder ihr „Wort des Jahres".

realisiert durch evolver group