0
Unbeirrt auf eigenem Kurs: Bob Dylan 1967. - © Elliot Landy
Unbeirrt auf eigenem Kurs: Bob Dylan 1967. | © Elliot Landy

3-CD-Box "Travelin' Thru" Bob Dylan im Country-Land

Die Aufnahmesessions des US-Rockkünstlers in Nashville von 1967 bis 1969 und seine aufsehenerregende Kooperation mit Johnny Cash werden in der neuen Folge der "Bootleg"-CD-Serie dokumentiert.

Thomas Klingebiel
30.10.2019 | Stand 30.10.2019, 22:01 Uhr

Bielefeld. 1967, „Summer of Love": Drogen und psychedelische Klänge liegen in der Luft. Jimi Hendrix, Pink Floyd und Velvet Underground begeistern mit ihren Debüts, die Beatles bringen „Sgt. Pepper" heraus, und die Rolling Stones versuchen, mit „Their Satanic Majesties Request" den Anschluss nicht zu verpassen. Für die im Rückblick revolutionärste Erschütterung in diesem „Schaltjahr des Pop" sorgt aber Bob Dylan.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group