0
Faszination Mondlandung: Peter Eickmeyer mit seiner Graphic Novel und großformatigen Zeichnungen. Foto: Wolfgang Rudolf - © Wolfgang Rudolf
Faszination Mondlandung: Peter Eickmeyer mit seiner Graphic Novel und großformatigen Zeichnungen. Foto: Wolfgang Rudolf | © Wolfgang Rudolf

Bielefeld Mondlandung: „Es war ein Ritt auf der Rasierklinge“

Bei Graphic-Novel-Autor Peter Eickmeyer (55) löste das Ereignis vor 50 Jahren eine bis heute anhaltende Faszination für Astronomie und Raumfahrt aus

Anke Groenewold
20.07.2019 | Stand 20.07.2019, 08:33 Uhr

Bielefeld. Peter Eickmeyer war fünf Jahre alt, als der erste Mensch den Mond betrat. Er saß vor dem Fernseher, als es passierte. Sein Vater hatte ihn am frühen Morgen des 21. Juli geweckt. Allein das war schon etwas ganz Besonderes. Im Gedächtnis geblieben sind Eickmeyer die komischen „Känguruhüpfer" der Astronauten auf dem Mond und die stocksteifen, qualmenden Moderatoren der Live-Übertragung. Natürlich in Schwarz-weiß.

realisiert durch evolver group