0
Sonderanfertigung: Wolfgang Voss mit mit seinem „Wander-Waschbrett" inklusive Waschbrett-Krawatte. Fotos: Frank-Michael Kiel-Steinkamp - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Sonderanfertigung: Wolfgang Voss mit mit seinem „Wander-Waschbrett" inklusive Waschbrett-Krawatte. Fotos: Frank-Michael Kiel-Steinkamp | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Musik Rhythmus, der sich gewaschen hat

Das Waschbrett als Instrument: Wolfgang „Waschbrett Wolf“ Voss aus Bünde pflegt eine spezielle Tradition des Schlagzeugspiels

Thomas Klingebiel
19.04.2019 | Stand 18.04.2019, 19:25 Uhr

Bünde. Mangel an Instrumenten hat noch nie vom Musikmachen abhalten können. In Amerika war den aus Afrika verschleppten Sklaven der Gebrauch von Trommeln verboten. Dennoch erzeugten sie weiter ihre vertrauten Rhythmen: mit Händen und Füßen und allem, was sich dafür zweckentfremden ließ. Zum Beispiel Waschbretter.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group