0
Enttäuscht: Marius Schröder (v.l.), Marvin Krühler, Marlena Dorniak, Janette Georgi, Stephan Berkowitz, Reiner Tintel und Bernd Jungkulturhaus. Dem Team gehören zudem Christian Stiesch, Albrun Seiert, Jasmina Vrajolli und Hicran Conker an. Foto: Martin Kuschel - © Martin Kuschel
Enttäuscht: Marius Schröder (v.l.), Marvin Krühler, Marlena Dorniak, Janette Georgi, Stephan Berkowitz, Reiner Tintel und Bernd Jungkulturhaus. Dem Team gehören zudem Christian Stiesch, Albrun Seiert, Jasmina Vrajolli und Hicran Conker an. Foto: Martin Kuschel | © Martin Kuschel

KulturKulturhaus-Initiative steht im Regen

Gescheitert: Initiatoren wollten ab Januar Teile der leer stehenden FH an der Wilhelm-Bertelsmann-Straße für ihr Projekt nutzen. Die befristete Umnutzung sei zu aufwendig, sagen Stadt und BLB

Stefan Brams
27.12.2017 | Stand 26.12.2017, 13:22 Uhr

Seit mehr als drei Jahren setzt sich die Initiative Kulturhaus Bielefeld dafür ein, ein ebensolches in der Stadt, möglichst in der Nähe der Innenstadt, aufzubauen. Zwölf Aktive zählt die Gruppe, die ein Kulturhaus schaffen möchte, das nicht nur bildenden Künstlern, Musikern und Autoren, sondern auch Kreativen und Start-ups aus der IT-Szene ein Quartier bietet und dieses als offenes Haus für jedermann und -frau zu einem Zentrum der Kultur und der Begegnung in Bielefeld macht.

realisiert durch evolver group