0
In Search of a Rose: „Maze“ an der Mandoline und Joanne O’Linn an der Fiddle in Aktion. FOTO: RALF BITTNER - © Ralf Bittner
In Search of a Rose: „Maze“ an der Mandoline und Joanne O’Linn an der Fiddle in Aktion. FOTO: RALF BITTNER | © Ralf Bittner

Kultur Rock’n’Folk zum Abtanzen

Neue Schmiede: Seit 25 Jahren steht die Formation „In Search of Rose“ aus Lemgo auf der Bühne

Ralf Bittner
03.07.2017 | Stand 02.07.2017, 17:51 Uhr

Bielefeld. Mit dem gefühlvollen A-capella-Song „Canada“ schmeichelt sich Joanne O’Linn, hauptamtlich Fiddlerin von „In Search of a Rose“, als Sängerin bei den Zuhörern in der Neuen Schiede ein. Beim folgenden „Misty Mountains“ sorgt sie auf ihrer Geige für das Intro. Statt irischer Rahmentrommel setzen dann Schlagzeug, E-Gitarre, Bass und Mandoline ein. Das Stück aus dem Jahr 1994 wird von Folk zum treibenden Rocksong, der von Anfang an noch vorne geht.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren