0
- © Rolf Vennenbernd/dpa
Google fordert neue Lösungen für personalisierte Online-Werbung. | © Rolf Vennenbernd/dpa

Internet Google besteht auf Ende der Werbe-Cookies

21.09.2022 | Stand 30.09.2022, 16:24 Uhr

Die werbetreibende Industrie im Internet muss sich unwiderruflich auf das Ende des Trackings mit Hilfe von Cookies einstellen. Das hat Google-Top-Manager Matt Brittin auf der Werbemesse DMEXCO in Köln deutlich gemacht. «Der Übergang zu einer Welt ohne Drittanbieter-Cookies bedeutet, dass wir die Technologie, auf der ein Großteil des Online-Werbesystems beruht, überdenken müssen», sagte Brittin, der das Google-Geschäft in Europa, dem Mittleren Osten und in Afrika verantwortet. Man müsse neue Lösungen entwickeln, bei denen der Datenschutz im Vordergrund stehe.

Mehr zum Thema