0
- © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Ein ehemaliger Sicherheitschef von Twitter wirft dem Online-Dienst nun unzureichende Maßnahmen zum Schutz der Nutzer vor. | © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Online-Netzwerk Ex-Twitter-Manager wirft Dienst schwache Sicherheit vor

23.08.2022 | Stand 28.08.2022, 08:00 Uhr

Ein ehemaliger Sicherheitschef von Twitter wirft dem Online-Dienst nun unzureichende Maßnahmen zum Schutz der Nutzer vor. Peiter Zatko, der im Januar vom Unternehmen gefeuert wurde, reichte eine Beschwerde als Whistleblower bei der US-Börsenaufsicht SEC ein. Zu seinen Kritikpunkten gehört, dass zu viele Twitter-Mitarbeiter Zugang zu zentralen Systemen des Dienstes und Nutzerdaten wie Telefonnummern hätten. Twitter wies die Vorwürfe zurück und warf Zatko im Gegenzug vor, mit den Anschuldigungen seinem früheren Arbeitgeber schaden zu wollen.

Mehr zum Thema