Bananen-Botschaft - © Foto: Toby Melville/PA Wire
Herzogin Meghan muntert auf: «Du bist stark.» | © Foto: Toby Melville/PA Wire

«Du bist wertvoll» Meghan löst Trend mit Bananen-Botschaften aus

Bristol - Herzogin Meghan (37) hat mit ihren aufmunternden Botschaften auf Bananenschalen zu einer Kampagne im Kurznachrichtendienst Twitter inspiriert.

Die Ehefrau von Prinz Harry (34) hatte kürzlich die Wohltätigkeitsorganisation One25 in Bristol besucht. Die Einrichtung kümmert sich um Sexarbeiterinnen und hilft ihnen, einem Leben geprägt von Gewalt, Armut und Sucht zu entkommen. Beim Packen von Essenspaketen entschied Meghan spontan, Bananenschalen mit positiven Botschaften an die Prostituierten zu beschriften - etwa «Du bist wertvoll» und «Du bist mutig».

Inspiriert von dieser Idee, rufen die Ehrenamtlichen von One25 ihre Follower auf Twitter jetzt dazu auf, selbst Fotos von ermutigenden Bananen-Botschaften (#bananamessaging) zu teilen. Damit will die Wohltätigkeitsorganisation auf die Situation der Sexarbeiterinnen aufmerksam machen.

Die Mitarbeiter von One25 waren begeistert, dass Harry und Meghan die Organisation besuchten. «Wir hoffen, dass sich mehr Menschen dafür entscheiden, unsere Arbeit zu unterstützen», so die Geschäftsführerin der Einrichtung, Anna Smith.

Links zum Thema
Kensington-Palast zu Bananen-Botschaften - Englisch
Website von One25 - Englisch

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group