Facebook und Instagram Wolfgang Joop steht sozialen Medien kritisch gegenüber

Wolfgang Joop, - © Foto: Hans Punz/APA
Wolfgang Joop in Wien, wo er als «Stilikone» ausgezeichnet wurde. | © Foto: Hans Punz/APA

Wien - Modemacher Wolfgang Joop (73) kann sich nicht für soziale Medien wie Facebook und Co. begeistern. «Ich habe weder Facebook noch Instagram», sagte Joop der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Er könne dem «Austausch an Banalitäten» ebenso wenig abgewinnen wie der Tatsache, dass auf Smartphone-Bildern alle «in ein Format passen» müssen.

Joop ist am Freitag in Wien bei den «Vienna Awards for Fashion & Lifestyle» als «Stilikone» ausgezeichnet worden. Joop selbst sieht unter anderem die Sängerinnen Madonna und Debbie Harry als Ikonen. «Das sind emanzipierte Diven», sagte der Modeschöpfer.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group