NW News

Jetzt installieren

0
Auto

Paderborn - Auf frischer Tat beim Diebstahl ertappt - Mittäter gesucht

14.09.2021 | Stand 14.09.2021, 11:30 Uhr

Paderborn (ots) -
(CK) - Am Montagabend (13.09., 21.05 Uhr) verließ ein Mitarbeiter eines Autohauses seine Arbeitsstelle, um nach Hause zu fahren. Als er auf sein im Hof geparktes Auto zuging, wurde er auf einen Mann aufmerksam, der sich in hockender Position neben einem anderen Auto befand.

Der Mitarbeiter sprach den Unbekannten daraufhin an. Dieser versuchte sofort, mehrfach mit der Faust auf den Zeugen einzuschlagen. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige in Richtung eines angrenzenden Feldes.

Der 34-jährige Angestellte nahm die Verfolgung auf und rief seinen Chef, der sich ebenfalls noch im Autohaus befand, lautstark zur Hilfe.

Beiden Verfolgern gelang es schließlich, den Beschuldigten - einen 57-Jährigen aus 49451 Holdorf - auf dem Feld festzuhalten und am Boden bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten zu fixieren.

Die Einsatzkräfte fanden bei der Durchsuchung des Mannes Werkzeug, einen Wagenheber sowie ein Funkgerät vor. Da bei diesem Fund davon auszugehen war, dass mehrere Täter gemeinschaftlich handelten, wurde umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die jedoch erfolglos verliefen.

Im Innenhof des Autohauses stellten die Beamten dann fest, dass der Beschuldigte versucht hatte, den Katalysator eines Autos auszubauen und dabei von dem Zeugen auf frischer Tat ertappt worden war. Entsprechende Utensilien für dieses Vorhaben hatte der Beschuldigte in einem Einkaufstrolley mitgeführt.

Der Tatverdächtige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Da er sich bei seiner Flucht leicht verletzt hatte, wurde er mit einem Rettungswagen zunächst in ein Krankenhaus gebracht, bevor er für weitere polizeiliche Maßnahmen zur Polizeiwache Paderborn gebracht wurde.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Bandendiebstahls wurde eingeleitet.

Die Polizei geht davon aus, dass der 57-Jährige als Teil einer Bande handelte, die gemeinsam den Diebstahl an dem Fahrzeug geplant hatte und umsetzen wollte.

Deshalb werden Zeugen gebeten, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, die sich am Montagabend im Bereich der Bielefelder Straße in Sennelager aufgehalten haben, sich zu melden, Telefon 05251 306-0.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/5019615

Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.