0

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Büren am Sonntagmorgen

21.02.2021 | Stand 21.02.2021, 15:30 Uhr

33142 Büren (ots) - Verkehrsunfall mit Personenschaden (Krad gegen Elektrorad)
Unfallzeit: Sonntag, 21.02.2021, 09:15 Uhr
Unfallort: 33142 Büren, Einmündung Haarener Straße (L 754)/ Brenkener Straße (L 637)
Der 44-jährige Pedelecfahrer befuhr die Haarener Straße (L 754) aus Richtung Haaren kommend in Richtung Stadtzentrum Büren. Zur gleichen Zeit näherte sich der 62-jährige Motorradfahrer mit seiner BMW, auf der Brenkener Straße (L 637) aus Richtung Brenken kommend, der im Stadtgebiet Bürens gelegenen Einmündung Haarener Straße/ Brenkener Straße.
An der Einmündung missachtete der Motorradfahrer dessen Vorfahrt. Im Einmündungsbereich wurde der Pedelecfahrer vom einfahrenden Motorradfahrer seitlich angestoßen, sodass dieser von seinem Rad auf die Fahrbahn stürzte.
Hierbei schlug der Radfahrer mit seinem Kopf auf die Asphaltdecke und verletzte sich dabei schwer. Einen Helm trug er zur Unfallzeit nicht.
Der Verletzte wurde ins Krankenhaus verbracht, wo er nach Behandlung stationär verlieb.
Rückfragen von Medienvertretern bitte an:
Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4844085

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.