Die Niederntudorfer Angelfreunde sorgen sich um die Folgen der geplanten Erweiterung des Steinbruchs. (v. l.) Lenja, Inga, Vorsitzender Christian Ewers mit Sohn Julian, Ralf Krois, Hans-Werner Papenkordt und Norbert Papenkordt. - © Johannes Büttner
Die Niederntudorfer Angelfreunde sorgen sich um die Folgen der geplanten Erweiterung des Steinbruchs. (v. l.) Lenja, Inga, Vorsitzender Christian Ewers mit Sohn Julian, Ralf Krois, Hans-Werner Papenkordt und Norbert Papenkordt. | © Johannes Büttner

NW Plus Logo Proteste gegen Erweiterung Angelfreunde sehen in Salzkottener Steinbruchplänen große Gefahr für die Alme

Der Niedertudorfer Verein erhebt Einwendungen gegen die geplante Steinbrucherweiterung. Die Angler warnen vor belastetem Niederschlagswasser.

Johannes Büttner

Salzkotten-Niederntudorf. Gegen die geplante Erweiterung des Steinbruches bei Niederntudorf gibt es schon länger Proteste – sei es durch Anwohner oder Naturschützer. Nun schaltet sich auch der Angelverein aus Niederntudorf ein. Die Angelfreunde haben erhebliche Bedenken gegen das Vorhaben, da ein nicht absehbares Risiko für das Gewässerökosystem der Alme und Almeaue bestehe. Das haben sie nun dem Amt für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz des Kreises Paderborn ausführlich geschrieben.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema