0
Die Ordensschwestern Raphaela, Hildegarda und Angela haben viel Spaß bei der Enthüllung der Nonne. - © Johannes Büttner
Die Ordensschwestern Raphaela, Hildegarda und Angela haben viel Spaß bei der Enthüllung der Nonne. | © Johannes Büttner

Salzkotten Lebensgroße Kunstfiguren bereichern das Stadtbild in Salzkotten

Die sogenannten Alltagsmenschen sollen in Salzkotten unterhalten, zum Nachdenken anregen und auch erinnern. Ein großzügige Spende macht die Werke von zwei Künstlerinnen erst möglich.

Johannes Büttner
01.05.2022 | Stand 01.05.2022, 19:00 Uhr

Salzkotten. Sie sind wie du und ich. In Salzkotten stehen an verschiedenen Orten jetzt lebensgroße Kunstfiguren als Alltagsmenschen. Sie sollen, so ihre Erschafferinnen Laura und Christel Lechner, eine künstlerische Inszenierung des Alltäglichen darstellen. „Sie sind berührende Momentaufnahmen, die zeigen was gemeinhin übersehen wird: Das gelebte Leben in seiner reinsten Form. Unschön und dennoch fern von Banalität“, erklären die Künstlerinnen.

Mehr zum Thema