Die Auszahlungen für Neuinvestitionen betragen laut Haushaltsplan 2022 in Salzkotten rund 15,6 Millionen Euro. - © Jens Reddeker
Die Auszahlungen für Neuinvestitionen betragen laut Haushaltsplan 2022 in Salzkotten rund 15,6 Millionen Euro. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Salzkotten

Coronakosten werden Salzkottens Stadtfinanzen noch lange belasten

Kämmerer Manuel Stöppel legt den Haushaltsplan für 2022 vor. Trotz positiver Signale tritt er als Mahner auf.

Jens Reddeker

Salzkotten. Während so mancher die Pandemie schon für überstanden hält, mahnen Virologen unablässig vor einem gefährlichen Winter. In Salzkotten mahnt Kämmerer Manuel Stöppel vor den finanziellen Corona-Folgen. Bei der Einbringung des städtischen Haushalts für 2022 macht der Hüter des Stadtsäckels deutlich, wie stark die Pandemie seine Stadt – und alle andere Kommunen – in den kommenden Jahren noch belasten wird. So werden laut Planung allein in Salzkotten für das Jahr 2022 Corona-Lasten in Höhe von 1,6 Millionen Euro lediglich auf die Zukunft verschoben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG