Das Impfzentrum in der Sälzerhalle hat vorübergehend nur eingeschränkt geöffnet. Das soll sich aber wieder ändern. - © Jens Reddeker
Das Impfzentrum in der Sälzerhalle hat vorübergehend nur eingeschränkt geöffnet. Das soll sich aber wieder ändern. | © Jens Reddeker
NW Plus Logo Kreis Paderborn

"Impfen, was das Zeug hält": Zahl der Vakzin-Dosen wird deutlich erhöht

Im Impfzentrum des Kreises Paderborn richtet man sich auf eine Schließung Ende September ein. Bis dahin sollen dort noch möglichst viele Bürger immunisiert werden.

Birger Berbüsse

Kreis Paderborn/Salzkotten. Die Impfzentren in NRW sollen dem Willen der Landesregierung nach Ende September schließen. Deshalb geht man auch im Salzkottener Impfzentrum davon aus, am 30. September die letzte Spritze zu setzen. "Bis dahin können wir aber noch impfen, was das Zeug hält", sagt Leiter Gregor Haunerland. Denn ganz aktuell sei die Mitteilung eingegangen, dass das Vakzin-Kontingent im Juli deutlich erhöht wird. Laut Haunerland stehen in der Woche vom 12. bis 18. Juli insgesamt 10.500 Impfdosen zur Verfügung. "Und in der Größenordnung geht es dann weiter", berichtet er...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG