Zerstört und gestohlen wurden Mahnschilder des Heimatvereins. Darüber ärgern sich Norbert Papenkordt (vorne) sowie (v. l.) Susanne Montag, Rudolf Thillmann und Michel Ptasinsk. - © Johannes Büttner
Zerstört und gestohlen wurden Mahnschilder des Heimatvereins. Darüber ärgern sich Norbert Papenkordt (vorne) sowie (v. l.) Susanne Montag, Rudolf Thillmann und Michel Ptasinsk. | © Johannes Büttner
NW Plus Logo Salzkotten

Zerstörte Protestschilder sorgen für Ärger bei Steinbruch-Anwohnern

Der Heimatverein hatte zuletzt seinen Protest gegen den Ausbau des Geländes plakatiert. Es gibt Ärger.

Johannes Büttner

Salzkotten-Niederntudorf. Der Protest aus Teilen der Niederntudorfer Bevölkerung gegen den geplanten Ausbau des Steinbruchs Stelbrink kommt nicht bei allen gut an. Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag Mahntafeln, auf denen zum Stopp des geplanten Ausbaus des Steinbruchs aufgerufen wird, zerstört und gestohlen. Insgesamt fünf dieser Mahntafeln hatte der Heimatverein Niederntudorf, der sich als Interessenvertreter der Niederntudorfer Bevölkerung sieht, an den Ortseingängen aufgestellt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema