Philipp Ruttkay zeigt Unimog-Gespann und Ausrüstung für die außergewöhnliche Lastwagen-Tour. Die 120 Kilometer von Bochum nach Salzkotten wollen die Wanderer in rund dreieinhalb Tagen zurücklegen. - © IG Kettenfahrzeuge Salzkotten
Philipp Ruttkay zeigt Unimog-Gespann und Ausrüstung für die außergewöhnliche Lastwagen-Tour. Die 120 Kilometer von Bochum nach Salzkotten wollen die Wanderer in rund dreieinhalb Tagen zurücklegen. | © IG Kettenfahrzeuge Salzkotten

NW Plus Logo Salzkotten/Delbrück Ein Delbrücker unternimmt einen Gewaltmarsch mit Fernsteuerung

Philipp Ruttkay will bis Sonntag mit Modellbaukollegen eine außergewöhnliche Wanderung absolvieren. Sie marschieren 120 Kilometer im Windschatten kleiner Lastwagen.

Jens Reddeker

Salzkotten/Bochum. Mit dem Lastwagen von Bochum nach Salzkotten fahren ohne zu schlafen - ist nix Besonderes? Doch, wenn es sich beim Lkw um ein ferngesteuertes Modell im Maßstab 1:16 handelt. Der Delbrücker Philipp Ruttkay plant seit etwa einem halben Jahr mit drei Modellbaukollegen aus dem Pott, Lastwagen-Nachbauten im Konvoi vom Ruhrgebiet bis in die Sälzerstadt zu lenken und eisern hinterher zu wandern. "Für die 120 Kilometer haben wir knapp vier Tage eingeplant", sagt Ruttkay...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group