0
Ein Stück Kütfelsen als Geschenk: (v. l.) Bürgermeister Ulrich Berger, Architektin Cornelia Lange, Heinrich und Heidemarie Müller und Fachbereichsleiter Stadtentwicklung Ludwig Bewermeier. - © Helmut Steines
Ein Stück Kütfelsen als Geschenk: (v. l.) Bürgermeister Ulrich Berger, Architektin Cornelia Lange, Heinrich und Heidemarie Müller und Fachbereichsleiter Stadtentwicklung Ludwig Bewermeier. | © Helmut Steines

Salzkotten Salinator-Penning-Haus: Geschichte wird fortgeschrieben

Zum Jahresende sollen die ersten Bewohner ins älteste Haus der Stadt einziehen

Helmut Steines
24.05.2016 | Stand 23.05.2016, 19:09 Uhr
Eingerüstet: Die Westseite des Salinator-Penning-Hauses an der Klingelstraße. - © Helmut Steines
Eingerüstet: Die Westseite des Salinator-Penning-Hauses an der Klingelstraße. | © Helmut Steines

Salzkotten. Als vor Jahren bei der großen Unterschutzstellungswelle das Salinator-Penning-Haus im Schatten der Salzkottener Pfarrkirche St.-Johannes-Baptist durch die Maschen des Denkmalschutzes rutschte, schien das Ende des einst stattlichen Gebäudes gekommen zu sein.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group