0
Lavendelfeld bei Gärtner Andreas Beine in Salzkotten. - © Marc Köppelmann
Lavendelfeld bei Gärtner Andreas Beine in Salzkotten. | © Marc Köppelmann

Salzkotten Ein Stück blühende Provence in Salzkotten

Karl Finke
17.09.2015 | Stand 16.09.2015, 20:32 Uhr

Salzkotten. Die violettblau blühenden Felder berauschen in der französischen Provence in jedem Sommer die menschlichen Sinne. Mit ihrem westfälischen Lavendelfeld hat die Gärtnerei Beine diese Bilder und Düfte ein Stück weit nach Salzkotten geholt. "Wir wollten uns ein Alleinstellungsmerkmal schaffen", begründet Firmeninhaber Andreas Beine die großflächige Anpflanzung in langen Reihen und mit einem zentralen grünen Ruhepunkt. Zunächst nicht weiter zielgerichtet werden aus den Zierpflanzen bei der diesjährigen Ernte im September zunächst nur ein paar Sträuße gebunden. Getrocknet sorgen sie für den Duft auch im Kleiderschrank und halten Motten fern. In der Zukunft denkt der Gärtnermeister daran, alle Lavendel-Qualitäten durch Destillation in Öl zu bannen. Dem ursprünglichen Lavendelöl werden seit Jahrhunderten heilende Wirkungen zugeschrieben.

realisiert durch evolver group