0

Motorradfahrer bei Wendemanöver auf Borchener Straße übersehen

30.06.2020 | Stand 30.06.2020, 13:07 Uhr

Paderborn (ots) - (mb) Bei einem Verkehrsunfall auf der Borchener Straße hat ein Motorradfahrer am Montag schwere Verletzungen erlitten.

An der B 64-Ausfahrt zur Borchener Straße kann derzeit von der Salzkottener Straße kommend aufgrund einer Baustelle nur nach rechts in Richtung Borchen abgebogen werden. Der Linksabbiegerstreifen in Richtung Innenstadt ist gesperrt. Gegen 13.05 Uhr nutzte ein 70-jähriger VW-Golf-Fahrer die Ausfahrt und bog nach rechts auf die Borchener Straße in Richtung Borchen ab. Nach wenigen Metern wollte er wenden, um auf der Borchener Straße stadteinwärts zu fahren. Beim Wendemanöver achtete er nicht auf den nachfolgenden Verkehr. Ein 52-jähriger Mann, der mit einer 1100er Honda in Richtung Borchen fuhr, prallte die linke Seite des wendenden Golfs und stürzte. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung am Unfallort wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4638709 OTS: Polizei Paderborn

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4638709

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group