0

Polo beschädigt und geflüchtet

24.03.2020 | Stand 24.03.2020, 16:03 Uhr

Paderborn (ots) - (mb) Die Polizei sucht den Verursacher eines Verkehrsunfalls auf der Stephanusstraße, bei dem ein geparktes Auto seitlich stark beschädigt wurde.

Der Besitzer parkte seinen orangen VW Polo am Montag letzter Woche (16.03.2020) gegen 23.00 Uhr am Straßenrand. Als er das Fahrzeug am Mittwoch gegen 12.00 Uhr nutzen wieder wollte, entdeckte er den Schaden. Die gesamte linke Seite war eingedellt, verschrammt und teilweise aufgerissen. Ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lkw, eine Arbeitsmaschine oder ähnliches Fahrzeug, muss den Polo im Vorbeifahren beschädigt haben.

Zur Aufklärung der Verkehrsunfallflucht sucht die Polizei Zeugen. Sachdienliche Hinweise an das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 05251/3060.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251/306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4555833 OTS: Polizei Paderborn

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4555833

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group