0

Zwei BMW am Wochenende gestohlen

13.01.2020 | Stand 13.01.2020, 15:05 Uhr

Paderborn (ots) - (mb) In Paderborn sind am Thymianweg und am Tannenweg Autos gestohlen worden. In beiden Fällen handelte es sich um BMW-Modelle.

Am Freitagabend stellte der Besitzer eines schwarzen BMW 318d seinen Wagen gegen
22.30 Uhr auf einem Parkstreifen am Thymianweg vor seinem Wohnhaus ab. Um 07.00 Uhr am Samstag war das Auto verschwunden. Der Pkw aus dem Baujahr 2016 ist mit einem keyless-go-System ausgestattet. Vermutlich nutzten die Täter einen sogenannten "Funkwellenverlängerer", um das Signal des im Haus liegenden Autoschlüssels abzufangen und zu verstärken. So konnte der Wagen geöffnet und gestartet werden.

Ebenfalls vermutlich unter Ausnutzung des keyless-go-Systems ist ein bronze-farbener BMW X6 am Tannenweg entwendet worden. Der BMW 650i xDrive, Baujahr 2012, stand am Freitag gegen 22.00 Uhr noch in der Hauseinfahrt. Am Samstag um 13.15 Uhr fiel der Diebstahl auf.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei
unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4490697
OTS: Polizei Paderborn

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4490697

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group