0

Auto im "toten Winkel" übersehen

10.10.2019 | Stand 10.10.2019, 14:35 Uhr

Paderborn (ots) - (mb) Bei der Kollision mit einem Sattelzug auf der B64 hat eine Autofahrerin am Donnerstagmorgen Verletzungen erlitten.

Gegen 07.30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Sattelzugfahrer auf der B64 in Richtung Paderborn. Er nutzte den linken Fahrstreifen nach der Anschlussstelle Georg-Marshall-Ring. In Höhe der Brücke "Goldgrund" betätigten hinter dem Sattelzug fahrende Autofahrer die Lichthupe, weil sie das Fahrzeug überholen wollten. Der Sattelzugfahrer wechselte er nach rechts und touchierte einen Audi A5, mit dem eine 42-jährige Frau auf der rechten Spur neben dem Lastwagen fuhr. Durch den Anstoß schleuderte das Auto herum und kam quer vor dem Sattelzug zum Stillstand. Die Audifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sattelzugfahrer gab an, der Pkw sei im "toten Winkel" gewesen. Gegen den Lasterfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4397793

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group