0

Mann nach Tankstellenüberfall in Northeim festgenommen

09.10.2019 | Stand 09.10.2019, 12:35 Uhr

Salzkotten (ots) - (mh) Nach dem Überfall auf eine Tankstelle an der Geseker Straße in Salzkotten (s. Pressebericht vom 30. September 2019) konnte die Polizei in Northeim nun einen Tatverdächtigen festnehmen.

Dabei handelt es sich um einen 58-jährigen Mann aus Fuldatal, der neben dem Überfall in Salzkotten noch für zwei weitere Tankstellenraube in Erwitte und in Northeim verantwortlich sein soll. Dazu werden ihm diverse Tankstellenbetrügereien zu Last gelegt.

Der Mann hatte die Tankstelle in Salzkotten am Sonntagabend, 29. September 2019, gegen 21.35 Uhr betreten und eine 40-jährige Kassiererin vermutlich mit einer Pistole bedroht. Nach der Herausgabe von Bargeld stieg der Täter in einen dunklen VW Golf 4 mit SO-Kennzeichen und fuhr in Richtung Salzkottener Innenstadt davon.

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat einen Haftbefehl erlassen, diesen aber außer Vollzug gesetzt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4396474

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group