Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Kreispolizeibehörde Paderborn

11.01.2019 | Stand 11.01.2019, 15:04 Uhr

Büren (ots) - 21-Jähriger mit Messer schwer verletzt - Tatverdächtiger festgenommen

(mb) Bei einer tätlichen Auseinandersetzung in einer kommunalen Unterbringungseinrichtung am Kapellenberg ist am Donnerstagmorgen ein 21-jähriger Bewohner schwer verletzt worden. Die Polizei hat kurz nach der Tat einen 30-jährigen Mitbewohner unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Laut den Ermittlungen der Polizei kam es gegen 05.45 Uhr in der von mehreren Männern unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten bewohnten städtischen Unterkunft zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern. Im Zuge des handgreiflichen Streits erlitt ein 21-jähriger Guineer Verletzungen, die ihm mit einem Messer zugefügt wurden. Andere Bewohner des Hauses alarmierten die Polizei. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Hier musste er intensivmedizinisch behandelt werden.

Sein mutmaßlicher Kontrahent, ein 30-jähriger Mann aus Mali, wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei sicherte Spuren sowie Beweismittel am Tatort und stellte das mutmaßliche Tatmesser sicher.

Das Opfer wurde am Donnerstagvormittag operiert und ist nicht mehr in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Freitagnachmittag wegen des dringenden Tatverdachts eines versuchten Tötungsdelikts einem Haftrichter am Paderborner Amtsgericht vorgeführt worden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4163894

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group