0
Die Kinder zog es am Sonntag auf den Marienplatz. Dort konnten sie riesige Seifenblasen pusten. Für die Mitarbeiter des Eiscafés Artusa gab es unterdessen alle Hände voll zu tun. Bei dem tollen Wetter konnte die Eissaison eröffnet werden. Richtig voll war es in der Westernstraße, an der die offenen Geschäfte mit den neuen Frühlingstrends lockten. - © FOTO: INGO KALISCHEK
Die Kinder zog es am Sonntag auf den Marienplatz. Dort konnten sie riesige Seifenblasen pusten. Für die Mitarbeiter des Eiscafés Artusa gab es unterdessen alle Hände voll zu tun. Bei dem tollen Wetter konnte die Eissaison eröffnet werden. Richtig voll war es in der Westernstraße, an der die offenen Geschäfte mit den neuen Frühlingstrends lockten. | © FOTO: INGO KALISCHEK

PADERBORN Sonne sorgt für Großandrang

Verkaufsoffener Sonntag lockt tausende Besucher in die bunt blühende Innenstadt

VON INGO KALISCHEK
26.03.2012 | Stand 26.03.2012, 12:51 Uhr

Paderborn. Den sonnenreichen letzten März-Sonntag in der Innenstadt verbringen: Diese Möglichkeit nutzten tausende Paderborner und auswärtige Besucher. Bestes Wetter und viele bunte Aktionen luden dazu ein.

Wer kam, um einen Einkaufsbummel zu unternehmen, musste sich an diesem verkaufsoffenen Sonntag auf ein Geduldsspiel gefasst machen. Denn in der stark frequentierten Innenstadt gab es zeitweise kaum ein Durchkommen. Da zogen es einige Besucher vor, den Tag an der Pader zu verbringen. Oder in der warmen Frühlingssonne im Biergarten oder Café zu pausieren. Oder auf dem Neuen Platz die aktuellen Trends der Frühlingsmode zu begutachten – die Stadt hatte eine Menge zu bieten.

Information

Zahlen des Vorjahres getoppt

"Wir sind natürlich sehr zufrieden und sind auf noch mehr Interesse als im vergangenen Jahr gestoßen."Dieses Fazit zog die Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Anne Kersting, für den besucherträchtigen Sonntag. Sie ist froh, dass sich in der Innenstadt ausschließlich regionale Unternehmen präsentieren konnten. Die verstärkte Werbung im Vorfeld dieses verkaufsoffenen Sonntags habe sich umso mehr ausgezahlt. (IK)

"Wir sind mit dem Umsatz sehr zufrieden. Die Leute schauen nicht nur, sondern kaufen bereits die neue Frühlingsmode", freute sich Rafael Kasprowicz von S.Oliver. Kaum eine Verschnaufpause gab es auch für die Mitarbeiter des Eiscafés Artusa. "Schauen Sie sich doch nur die lange Schlange vor dem Eisstand an. Das sagt doch schon alles", meinte Giovanni Artusa lachend. "Wir sind heute mit rund 15 Leuten im Einsatz – und die werden alle gebraucht."

Nebenan auf dem Marienplatz konnten Kinder riesige Seifenblasen pusten. "Unserem kleinen Sohn Lenni-Maurice gefällt das besonders gut", sagte Christina Bienek aus Elsen und ergänzte: "Heute sind Aktionen für die ganze Familie dabei." Das tolle Wetter mache "nicht nur die halbe, sondern die ganze Miete aus", meinte Reinhold Bunte vom gleichnamigen Garten- und Landschaftsbau. Genauso wie seine Kollegen freute er sich, dass das Interesse am Garten wieder steigt. "Bei den Leuten kribbelt es in den Fingern, und sie wollen gut über die Gartentrends informiert werden", so Bunte. Seine Kollegin Anja Schüth: "Unsere grüne Oase vor dem Rathaus trifft auf reges Interesse. Die Menschen würden sich freuen, wenn dieses Ambiente des öfteren in der Stadt zu bestaunen wäre."

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group