Charlet Wall und Franka Olliesch (v. l.) strahlen mit ihren Christingles um die Wette. Pfarrer Dr. Eckhard Düker und Reverend Andy Pell (v.l.) freuen sich auf einen gemeinsamen Gottesdienst. - © FOTO: REINHARD ROHLF
Charlet Wall und Franka Olliesch (v. l.) strahlen mit ihren Christingles um die Wette. Pfarrer Dr. Eckhard Düker und Reverend Andy Pell (v.l.) freuen sich auf einen gemeinsamen Gottesdienst. | © FOTO: REINHARD ROHLF

PADERBORN Ein "Christingle" darf Weihnachten nicht fehlen

Deutsch-britischer Weihnachtsgottesdienst in der Abdinghofkirche

Paderborn (sig). Traditionell wurde gestern Abend der deutsch-britische Kinder-Weihnachtsgottesdienst in der Abdinghofkirche gefeiert. Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und den Predigten von Pfarrer Dr. Eckard Düker und Reverend Andy Pelle gelauscht.

Im Mittelpunkt und mit Spannung von den Schülern der Paderborner Lutherschule und der Bishopspark School erwartet wurde das diesjährige "Christingle". Pfarrer Dr. Eckhard Düker erläuterte: "Das Christingle besteht aus einer Orange, die mit einer roten Schleife umwickelt ist und darüber hinaus mit einer brennenden Kerze und vier Zahnstocher, die mit Süßigkeiten bestückt sind, verziert ist."

Vor 250 Jahren wurde diese böhmisch-mährische Tradition geboren. Ein Pfarrer entschloss sich damals, ein einfaches Symbol zu gestalten, um die Botschaft von Weihnachten auf eine lebendige und für Kinder gut verständliche Art und Weise vermitteln zu können. "Die Orange symbolisiert die Welt, das rote Band das Blut Jesu, die Süßigkeitenstände zum einen die Früchte der Erde und darüber hinaus die vier Jahreszeiten. Die Kerze in der Mitte der Frucht, brennt stellvertretend für Jesus Christus, als das Licht der Welt", sagt Düker.

Mit ihren leuchtenden süßen Orangen traten die Kinder ihren Heimweg an, um ihr Christingle so schnell wie möglich auf die heimische Fensterbank stellen zu können, wo es all jene erfreuen soll, die es sehen können.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group