Mit oder ohne Sternchen - das ist die große Frage. Wie man generell mit dem Gendern umgeht, dazu gibt es noch keine offiziellen Vorgaben. Auch in den Verwaltungen im Kreis Paderborn wird es unterschiedlich gehandhabt. - © Uwe Müller
Mit oder ohne Sternchen - das ist die große Frage. Wie man generell mit dem Gendern umgeht, dazu gibt es noch keine offiziellen Vorgaben. Auch in den Verwaltungen im Kreis Paderborn wird es unterschiedlich gehandhabt. | © Uwe Müller

NW Plus Logo Kreis Paderborn Was die Bürgermeister im Kreis Paderborn vom Gendersternchen halten

Hövelhofs Bürgermeister ist klar gegen das Gendern. Man könne sich auch anders geschlechterbewusst ausdrücken. Viele seiner Kollegen sehen das ähnlich, aber nicht alle. Manche Kommunen verfügen bereits über Leitfäden.

Uwe Müller

Kreis Paderborn. Wenn eine Verwaltung sich an die Menschen in ihrem Einzugsbereich wendet, dann schreibt sie alle Bürgerinnen und Bürger an. Sie könnte aber auch an die Bürger*innen oder Bürger:innen oder sogar Bürger_innen schreiben. Aber der geschlechterbewusste Sprachgebrauch, das Gendern, ist nicht überall beliebt. So hatte sich erst vor ein paar Tagen Michael Berens, Bürgermeister von Hövelhof, klar gegen das Gendern ausgesprochen. Auf Facebook begrüßte er deutlich, dass die CDU in Hamburg das Gendern in allen Behörden verbieten möchte. Viele seiner Kollegen im Kreis Paderborn sehen das ähnlich. Aber nicht alle.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema