0
Eine Freundin von ihr wurde ermordet: Marcella Abdalla möchte mit ihren Protestplakaten auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. - © Janina Pietruschka
Eine Freundin von ihr wurde ermordet: Marcella Abdalla möchte mit ihren Protestplakaten auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. | © Janina Pietruschka

Paderborn Die Silo-Ausstellung an der Universität in Paderborn eröffnet

Studierende aus dem Fach Kunst stellen öffentlich ihre Werke aus. Klimawandel, Politik sowie Gewalt an Frauen inspirierten die Künstler besonders.

Janina Pietruschka
12.07.2022 | Stand 12.07.2022, 09:52 Uhr

Paderborn. Die Werkstätten und Ateliers des Silos an der Paderborner Universität öffnen nach zwei Jahren Coronapandemie wieder ihre Türen. Die Kunststudierenden haben einmal im Jahr die Möglichkeit, ihre Arbeiten öffentlich auf dem Campus-Gelände auszustellen, an denen sie das vergangene Semester gewerkelt haben. Dabei beleuchten sie unter anderem Schönheitsideale und setzen Statements gegen den Ukraine-Krieg sowie Gewalt gegen Frauen.

Mehr zum Thema