Auch im Internet können Kinder und Jugendliche Opfer sexualisierter Gewalt werden. - © Unsplash
Auch im Internet können Kinder und Jugendliche Opfer sexualisierter Gewalt werden. | © Unsplash

NW Plus Logo Paderborn Digitale sexualisierte Gewalt: Paderborn bekommt ein neues Beratungsangebot

Kinder und Jugendliche sind immer öfter von sexualisierter Gewalt im Internet betroffen. Entsprechende Hilfsangebote fehlen in Paderborn aber bisher. Das ändert sich jetzt.

Lena Henning

Paderborn. Sexuelle Übergriffe im Internet gegen Kinder und Jugendliche sind ein vergleichsweise neues Phänomen, jedoch eines, das zuletzt immer mehr zugenommen hat. Was entsprechende Hilfsangebote angeht, besteht in Paderborn jedoch noch Bedarf. Deshalb haben das Freie Beratungszentrum (FBZ) und die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbandes Paderborn in Kooperation jetzt Fördermittel beantragt, um in diesem Bereich künftig Präventions- und Hilfsangebote machen zu können. "Wir wollen Kinder besser vor sexualisierter Gewalt schützen und schneller helfen", erklärte Eva Brockmann, Leiterin des Caritasverbandes Paderborn, in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Paderborner Stadtrates.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema