Mit 800 solcher Ladesäulen wie hier am Firmensitz am Tegelweg in Paderborn ist Westfalen Weser bereits in der Region vertreten. Bis Ende 2026 sollen es 4.200 werden. - © Hans-Hermann Igges
Mit 800 solcher Ladesäulen wie hier am Firmensitz am Tegelweg in Paderborn ist Westfalen Weser bereits in der Region vertreten. Bis Ende 2026 sollen es 4.200 werden. | © Hans-Hermann Igges

NW Plus Logo Paderborn E-Mobilität: Westfalen Weser plant 4.000 Ladesäulen in der Region

Dazu muss eine neue Tochtergesellschaft gegründet werden. Die Kommunalpolitik klatscht Beifall - auch weil es ein besonderes Alleinstellungsmerkmal gibt.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Klimapolitisch gewollt und massiv finanziell gefördert: Der Umstieg auf E-Autos nimmt inzwischen Fahrt auf. Doch wer daheim kein Elektroauto laden kann, lässt in der Regel noch die Finger davon. Denn öffentliche Lademöglichkeiten sind eher rar.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema