Die Verhandlung wird Mittwoch, 30. März, fortgesetzt. - © Wolfgang Rudolf/NW
Die Verhandlung wird Mittwoch, 30. März, fortgesetzt. | © Wolfgang Rudolf/NW

NW Plus Logo Paderborn Totschlagsprozess: Verteidiger fordern Kickbox-Profi als Sachverständigen

Jochen B. hat als Boxer seine Reaktionsfähigkeit trainiert. Das soll sich fatal ausgewirkt haben, als er ein Messer in der Hand hielt und stritt.

Jutta Steinmetz

Paderborn. Es ist unbestritten, dass Jochen B. (alle Namen geändert) an einem frühen Morgen im September schwere Schuld auf sich geladen hat, als er einen Faustschlag von Viktor L. mit einem Messerstich konterte. Denn sein 30-jähriger Kontrahent starb eine Woche später im Krankenhaus. Er hatte keine Chance zu überleben.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema