Diese Häuser an der Rathenaustraße stehen leer. - © Lena Henning
Diese Häuser an der Rathenaustraße stehen leer. | © Lena Henning

NW Plus Logo Paderborn Paderborner Briten-Häuser: Flüchtlingsaufnahme ohne Auswirkung auf Planung

Der Großteil der angemieteten Häuser für Geflüchtete aus der Ukraine befindet sich an der Paderborner Rathenaustraße.

Holger Kosbab

Paderborn. 42 ehemals von den Briten genutzte Gebäude hat die Stadt Paderborn, wie berichtet, von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) für die Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen angemietet.Davon befinden sich rund 40 Wohneinheiten an der Rathenaustraße und drei östlich des Berliner Rings im Bereich Arndtstraße, sagte Paderborns Konversionsbeauftragter Lars-Christian Lange auf NW-Nachfrage. Wie Lange sagte, habe die „Belegung der Wohneinheiten durch Geflüchtete zunächst vermutlich keine Auswirkungen auf die Konversion“...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema