0
Die beiden Vorsitzenden des Paderborner Diözesankomitees, Nadine Mersch und Jan Hilkenbach, während der
Synodalversammlung in Frankfurt. - © DK Paderborn
Die beiden Vorsitzenden des Paderborner Diözesankomitees, Nadine Mersch und Jan Hilkenbach, während der
Synodalversammlung in Frankfurt. | © DK Paderborn

Paderborn „Sie bewegt sich doch“: Reaktionen auf die Kirchenreformen

Erzbistum und Diözesankomitee ziehen ein positives Fazit der Synodalversammlung, die eine Erneuerung der katholischen Kirche auf den Weg gebracht hat. Wählen die Paderborner ihren Erzbischof vielleicht bald mit?

Birger Berbüsse
08.02.2022 , 03:15 Uhr

Paderborn. Segnung homosexueller Paare, Zulassung von verheirateten Priestern und Frauen als Diakoninnen: Die dritte Synodalversammlung zur Erneuerung der katholischen Kirche in Deutschland hat am Wochenende mehrere konkrete Reformbeschlüssen gefasst. Daher zeigt sich auch das Paderborner Diözesankomitee zufrieden mit den Ergebnissen – wohlwissend, dass der Weg noch lange nicht abgeschlossen ist.

Mehr zum Thema