Mittlerweile sind bereits sieben Klienten des Vereins KIM - Soziale Arbeit nachweislich mit dem Coronavirus infiziert und müssen in Quarantäne. - © Unsplash (Symbolbild)
Mittlerweile sind bereits sieben Klienten des Vereins KIM - Soziale Arbeit nachweislich mit dem Coronavirus infiziert und müssen in Quarantäne. | © Unsplash (Symbolbild)

NW Plus Logo Paderborn Obdachlos, suchtkrank und mit Covid infiziert: Ein Sozialarbeiter berichtet

Mehrere Menschen ohne festen Wohnsitz werden derzeit von KIM in einem städtischen Gebäude isoliert. Sie wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Viele Probleme treffen aufeinander.

Mareike Gröneweg

Paderborn. Die Sozialarbeiter von KIM – Soziale Arbeit stehen vor einer Herausforderung. Mittlerweile haben sich sieben ihrer Klienten mit dem Coronavirus infiziert und werden bis auf eine Ausnahme in einem städtischen Gebäude isoliert. Sechs von ihnen sind suchtkrank. Einige erhalten auch Substitution, da sie von Heroin abhängig sind. "Es ist eine ganz schwierige Situation", sagt Ben Schröder von KIM.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema