Ampeln und wie sie den immer komplexer werdenden Verkehrs am besten regeln können, stehen ganz oben auf der Agenda der Lokalpolitik. - © Lena Henning
Ampeln und wie sie den immer komplexer werdenden Verkehrs am besten regeln können, stehen ganz oben auf der Agenda der Lokalpolitik. | © Lena Henning

NW Plus Logo Paderborn "Ampelborn": Mehr als 220 Ampeln im Stadtgebiet

In Paderborn sollen Lichtzeichenanlagen besser koordiniert werden. Doch die Herausforderung ist groß. Die Rathauskoalition von CDU und Grünen will das Thema neu angehen.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Ampeln über Ampeln - und sobald man eine sieht, wird sie natürlich rot. Den Eindruck haben viele, die Paderborns Straßen benutzen, ob als Auto- oder Radfahrer oder als Fußgänger. Tatsächlich gibt es in Paderborn derzeit nach Angaben der Stadtverwaltung 222 Lichtzeichenanlagen, davon sind 100 reine Fußgängerampeln.Dabei gehe man normalerweise von einem Bedarf von einer Ampelanlage je 1.000 Einwohner aus, sagte jetzt Sebastian Adler, Experte für die technische Infrastruktur der Ampelanlagen bei der Stadt Paderborn, vor den Mitgliedern des Ratsausschusses für Stadtentwicklung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG