Verstöße gegen die Maskenpflicht traten häufig auf, mittlerweile sind dafür 150 Euro fällig. - © Lena Henning
Verstöße gegen die Maskenpflicht traten häufig auf, mittlerweile sind dafür 150 Euro fällig. | © Lena Henning

NW Plus Logo Kreis Paderborn Corona spült Bußgelder in die Stadtkassen im Kreis Paderborn

Mehr als 2.000 Verstöße haben die Städte und Gemeinden im vergangenen Jahr geahndet. In die Paderborner Stadtkasse ist dadurch mit Abstand am meisten Geld geflossen.

Niklas Tüns

Kreis Paderborn. Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen, Quarantäne, Eintritt nur mit 2G-Nachweis: Um die Corona-Pandemie einzudämmen, gelten einige Regeln. Deren Einhaltung kontrollieren die Städte und Gemeinden. Die Neue Westfälische hat daher bei allen Kommunen im Kreis Paderborn nachgefragt, welche Verstöße sie im vergangenen Jahr festgestellt haben, wie viel Corona-Bußgelder diese bedeuteten und ob die Omikron-Welle Auswirkungen auf Quarantäne-Kontrollen hat. Bußgelder Mehr als 234.000 Euro Corona-Bußgelder haben die Städte und Gemeinden 2021 eingenommen (siehe Infokosten)...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema