Häufiges Händewaschen ist Teil des Hygienekonzeptes in Kitas. Dabei unterstützen Alltagshelfer die Erzieherinnen und Erzieher. - © picture alliance/dpa
Häufiges Händewaschen ist Teil des Hygienekonzeptes in Kitas. Dabei unterstützen Alltagshelfer die Erzieherinnen und Erzieher. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Kreis Paderborn "Alltagsuntauglich": Heftige Kritik am Kita-Helfer-Programm

Alltagshelfer unterstützen in Kitas bei den Hygienemaßnahmen. Jetzt haben sich die Förderrichtlinien geändert. "Wenig hilfreich", kritisieren die katholischen Kindertageseinrichtungen.

Lena Henning

Kreis Paderborn. Flächen desinfizieren, Hände waschen, Essen zubereiten: Die Hygienevorgaben sind in der Pandemie auch in Kindertageseinrichtungen streng. Alltagshelfer unterstützen die pädagogischen Fachkräfte bei der Umsetzung. Das Programm ist im Dezember von der Landesregierung bis Ende Juli verlängert worden. Doch an den geänderten Förderrichtlinien gibt es Kritik.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema