Alexander Kogan hält an seinen Aussagen fest. - © Archivfoto: Holger Kosbab
Alexander Kogan hält an seinen Aussagen fest. | © Archivfoto: Holger Kosbab

NW Plus Logo Paderborn Kein Ausrutscher: Wütende Reaktionen auf Corona-Nazi-Vergleich

Auch bei einer Veranstaltung in Paderborn soll Alexander Kogan, Vorsitzender der Jüdischen Kultusgemeinde, mit Aussagen irritiert haben. Kritik kommt nun auch aus der Gemeinde.

Niklas Tüns

Paderborn. Alexander Kogan, Vorsitzender der Jüdischen Kultusgemeinde Paderborn, steht weiter in der Kritik. Wie in Lippstadt soll er zuvor auch bei einer Lesung in der Herz-Jesu-Kirche negativ aufgefallen sein durch Äußerungen, in denen er die Corona-Politik mit der Juden-Verfolgung in der NS-Zeit verglichen haben soll. Gegenüber NW.de zeigt sich eine Organisatorin der Veranstaltung bestürzt, ebenso Mitglieder der Jüdischen Gemeinde in Paderborn. Kogan selbst bleibt bei seiner Haltung. "Wir waren platt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG