0
Henrike von Besser (v. l.), Peter Bleßmann, Giuliana Favara und Heiko Appelbaum haben sich zum Thema Kleider-Sharing in Paderborn ausgetauscht. - © Lars Appelbaum
Henrike von Besser (v. l.), Peter Bleßmann, Giuliana Favara und Heiko Appelbaum haben sich zum Thema Kleider-Sharing in Paderborn ausgetauscht. | © Lars Appelbaum

Paderborn Hier erhalten Textilien beim Kleider-Sharing eine zweite Chance

In der Paderborner Marienstraße gibt es jetzt Regale für gebrauchte Kleidung.

08.12.2021 , 10:59 Uhr

Paderborn. Nachhaltigkeit spielt auch im Einzelhandel eine immer größere Rolle. Das Angebot in Paderborn ist nun um einen weiteren Punkt reicher: Kleider-Sharing. Ähnlich wie zum Beispiel beim Food-Sharing kann an einem zentralen Platz unbenutzte oder getragene Damen- und Herren-Kleidung ohne Mängel abgegeben werden. Interessierte können die abgegebenen Kleidungsstücke kostenlos mitnehmen. Was gerade da ist oder mitgenommen wurde, wird regelmäßig in einer Whatsapp-Gruppe geschrieben.

Mehr zum Thema