Vereine müssen künftig höhere Nutzungsgebühren für städtische Einrichtungen zahlen so wie beispielsweise für Aktivitäten in der neuen Sporthalle der Südstadt. - © Jochem Schulze
Vereine müssen künftig höhere Nutzungsgebühren für städtische Einrichtungen zahlen so wie beispielsweise für Aktivitäten in der neuen Sporthalle der Südstadt. | © Jochem Schulze
NW Plus Logo Paderborn

Paderborner Sportvereine müssen bald mehr zahlen

Die Nutzungsgebühren für städtische Sportanlagen werden in zwei Schritten erhöht. Der Sportausschuss zeigt den Tennisclubs die kalte Schulter und erhöht den Zuschuss für das Sportinternat.

Jochem Schulze

Paderborn. Die Sportvereine der Stadt müssen sich auf eine finanzielle Mehrbelastung einstellen. Der Sportausschuss hat am Mittwochabend mit den Stimmen von CDU und Bündnisgrünen mehrheitlich einer Erhöhung der Sportstättennutzungsgebühr zugestimmt. Die Abgabe steigt am 1. Januar 2022 und am 1. Januar 2023 jeweils um 0,15 Euro. Die von 2023 an geltende Gebühr in Höhe von 1,60 Euro pro Stunde soll auf fünf Jahre festgeschrieben werden. Die Verwaltung hatte eine Erhöhung um 0,30 Cent zum 1. Januar 2022 vorgeschlagen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG