Ausbildungsmessen wie die Connect (hier ein Foto aus dem September 2019) sollen auch in Zukunft zur Berufsorientierung dienen. - © Moritz Jülich
Ausbildungsmessen wie die Connect (hier ein Foto aus dem September 2019) sollen auch in Zukunft zur Berufsorientierung dienen. | © Moritz Jülich
NW Plus Logo Paderborn

Auszubildende sind im Kreis Paderborn derzeit gefragt wie nie

Die Zahl der Stellen hat zwar nach dem ersten Corona-Jahr wieder angezogen. Doch dafür fehlen nun immer deutlicher die Bewerber. Arbeitsagentur und Branchenvertreter wollen gegensteuern.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Jeder Fünfte, der heute als Arbeitnehmer in Lohn und Brot steht, wird in den nächsten zehn Jahren in Rente oder Pension gehen. So weit die Prognose der Arbeitsagentur Paderborn. Doch wie viele dieser Arbeitskräfte aus der Generation der "Babyboomer" wird man adäquat ersetzen können? "Längst nicht alle", sagt Heinz Thiele, Leiter der Arbeitsagentur Paderborn mit Blick auf die nachwachsenden Jahrgänge. Seine Schlussfolgerung: "Wir müssen kreativ werden und an möglichst vielen Stellschrauben drehen." ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG