Sven Niemann alias „Cut Spencer“ (l.) und Stefan Hermanns vom Kulturamt Paderborn vor der Ausstellung der Kunstwerke des „Secret City“-Fassadenfestivals. Foto: Raphael Bopp - © Raphael Bopp
Sven Niemann alias „Cut Spencer“ (l.) und Stefan Hermanns vom Kulturamt Paderborn vor der Ausstellung der Kunstwerke des „Secret City“-Fassadenfestivals. Foto: Raphael Bopp | © Raphael Bopp
NW Plus Logo Paderborn

Beifall für Paderborner Graffiti-Kunst - Neuauflage gefordert

Vierwöchiges Fassadenfestival endet mit Abschlussevent auf der Florianwiese. Für ein erneutes Festival gibt es bereits Anfragen.

Raphael Bopp

Paderborn. Mit einem Abschlussevent auf der Florianwiese an der Bahnhofstraße ist das Fassadenfestival „Secret City" zu Ende gegangen. Am Samstagmorgen ließen das Kulturamt der Stadt und die beteiligten Künstlerinnen und Künstler das vierwöchige Festival der Farben Revue passieren. Im Zentrum des Interesses stand eine Pop-Up-Ausstellung der in den vergangenen vier Wochen entstandenen Kunstwerke. Sven Niemann alias Cut Spencer führte die Besucherinnen und Besucher durch die Ausstellung und brachte ihnen die Hintergründe zu den einzelnen Werken sowie den Künstlerinnen und Künstlern näher...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema